Eignungsabklärung Pflege HF

Die Eignungsabklärung wird von den beiden Bildungszentren Careum und ZAG durchgeführt und prüft die intellektuelle, praktische und persönliche Eignung für den Beruf Pflege HF. Sie erfolgt in vier Schritten:

1. Eignungstest
Der Eignungstest ist speziell auf die Anforderungen einer Ausbildung auf Stufe Höhere Fachschule zugeschnitten und prüft die intellektuelle Eignung. Damit soll
sichergestellt werden, dass die schulischen Anforderungen für die Ausbildung erfüllt werden.

2. Eignungspraktikum
Das Eignungspraktikum dauert mindestens zwei Tage. Es wird mit einer Einschätzung durch eine Fachperson aus der Praxis sowie einer Selbstbeurteilung abgeschlossen. Auf diesem Weg wird die praktische und persönliche Eignung überprüft.

3. Dossier 
Nach erfolgreichem Abschluss der ersten beiden Schritte muss ein Dossier zusammengestellt und eingereicht werden, das unter anderem die Motivation für den Beruf aufzeigen soll.

4. Eignungsgespräch
Im Gespräch mit zwei Expertinnen oder Experten werden vor allem die soziale Eignung für den Beruf geprüft und die Ergebnisse der vorangegangenen Schritte und der fachliche Schwerpunkt thematisiert.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseiten der Bildungszentren. 
Careum Bildungszentrum
ZAG