Regula Hehli
Beraterin

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag von 08.00-12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr.

Berufsbild Fachfrau/-mann Operationstechnik HF

Fachfrauen und Fachmänner Operationstechnik HF sind für die spezifischen, fachtechnischen und administrativen Aufgaben in der Operationsabteilung zuständig. Sie übernehmen die Patientenbetreuung und gewährleisten deren Sicherheit.

In der Zusammenarbeit mit den Chirurgen/Chirurginnen stellen sie rechtzeitig und vorausschauend die Instrumente bereit. Dabei arbeiten in einem Operationssaal immer zwei Fachmänner/-frauen Operationstechnik eng miteinander zusammen. Eine Fachperson Operationstechnik HF übernimmt die Zudientätigkeit und  ist verantwortlich, dass das sterile Material sowie die Geräte rechtzeitig zur Verfügung stehen. Die zweite, welche sich ausserhalb des «sterilen Teams» bewegt, übernimmt die Saalorganisation. 

Im Berufsalltag zeigen sich auch immer wieder unerwartete Situationen, die es zu planen und zu koordinieren gilt. Die Aufbereitung von Instrumenten und das Bereitstellen von Geräten gehören ebenso zum Aufgabengebiet. Einsatzort sind die verschiedenen chirurgischen Fachdisziplinen, wo das fundierte Wissen erworben wird.

Arbeitsfelder
Fachfrauen und Fachmänner Operationstechnik arbeiten in Operationsabteilungen von Spitälern, in chirurgischen Ambulatorien, in der Zentralsterilisation, in Arztpraxen und bei Firmen der Medizinaltechnik.

Zum Beispiel Lea Huber, Fachfrau Operationstechnik HF
Lea Huber ist heute mit einer Studierenden Fachfrau Operationstechnik (3. Ausbildungsjahr) in einem OP-Saal eingeteilt. Auf dem OP-Programm sind eine Entfernung der Gallenblase, sowie eine Darmresektion bei Tumor vorgesehen. Lea Huber wird die Instrumentation bei der Gallenblase übernehmen und die Studierende wird den operativen Eingriff der Tumorentfernung am Dickdarm instrumentieren. Da die Patientin, die zur Entfernung der Gallenblase kommt, italienisch sprechend ist, wird die Studierende Valentina Ligi teilweise die Patientenbetreuung übernehmen, da sie selbst sehr gut italienisch spricht. Lea Huber bereitet sich für den ersten operativen Eingriff vor. Um sich steril anzukleiden ist sie auf die Unterstützung ihre Teamkollegin Valentina angewiesen. Danach reicht Valentina ihr das sterile Material an und Lea Huber richtet die benötigten Instrumente, da sie den Ablauf der Operation genau kennt und weiss, wann welches Instrument gebraucht wird. Die geplante Operation der Entfernung der Gallenblase verläuft gut und keine Notfälle sind gemeldet, so kann wie vorgesehen, die zweite OP vorbereitet werden.