Selbstbewusst durch die Berufsmeisterschaften

Juni 2018, Swiss Skills 2018

Ich heisse Shannon Marty, bin 18 Jahre alt und arbeite im Pflegezentrum Rotacher in Dietlikon. Meine Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit habe ich im Jahr 2015 begonnen. Ich werde meist als sehr ehrgeizig beschrieben, was ich definitiv auch bin. Meine Ziele möchte ich möglichst gut erreichen und mein nächstes Ziel sind die Swiss Skills. Ich erwarte einen spannenden und lehrreichen Wettkampf, bei dem ich mein Können unter Beweis stellen kann.

Für die Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit habe ich mich entschieden, da ich sehr gerne mit anderen Menschen zusammenarbeite und ich mich für die Medizin interessiere. Meine Arbeit organisiere ich immer sehr gut, kann mich aber dennoch auf die jeweils individuellen Bedürfnisse der Bewohner einstellen. Im Pflegezentrum gleicht nämlich kein Tag dem anderen. Dies verlangt sehr viel Flexibilität, da man sich jeder neuen Situation wieder neu anpassen muss. Bei den kantonalen Berufsmeisterschaften FaGe in Zürich half mir das sehr und es kommt mir bestimmt auch bei den kommenden Swiss Skills wieder zu Gute.

Über den 2. Platz bei den kantonalen Berufsmeisterschaften habe ich mich sehr gefreut. Ich konnte dort viele Erfahrungen sammeln, die mir auch bei den Abschlussprüfungen geholfen haben. Vor allem das Arbeiten an der Berufsmesse inmitten vieler Leute war eine gute Vorbereitung für die IPA, da die beiden Situationen sehr ähnlich waren, denn auch bei der Praktischen Prüfung schauten mir Leute zu. Dazu habe ich gelernt, mich an individuellen Situationen alleine anzupassen und das hilft mir heute bei meiner täglichen Arbeit. Durch den Wettbewerb wurde ich selbstbewusster und sicherer in meiner Arbeit.

An den Swiss Skills werde ich mein Können zeigen und bestimmt auch wieder neue Erfahrungen sammeln können. Es wird sicherlich wieder so lehrreich sein, wie bei den kantonalen Berufsmeisterschaften. Da ich in einem Pflegeheim arbeite, hoffe ich, dass an den Swiss Skills keine typischen Spitalsituationen getestet werden. Denn ich hatte nur ein halbes Jahr Praktikum in einem Spital. Jedoch habe ich auch diese Situation an den kantonalen Berufsmeisterschaften gut gemeistert und stehe den Swiss Skills positiv gegenüber. Die kommenden Trainings an der Oda ZH werden mir sicherlich zusätzlich dabei helfen.

Wie meine Zukunft aussieht, weiss ich noch nicht so genau. Ich werde nach der Ausbildung erstmals weiterhin als Fachfrau Gesundheit in meinem Lehrbetrieb arbeiten. Sicher ist auf jeden Fall, dass ich mich weiterbilden möchte. Mein Berufsmaturitätsabschluss macht es mir möglich, an einer Fachhochschule zu studieren und das wird auch mein nächstes Ziel, nach den Swiss Skills, sein. Ansonsten habe ich keine konkreten Pläne für die Zukunft, da ich ein eher spontaner Mensch bin und die Zukunft auf mich zukommen lasse.

Comments

Swiss Skills 2018

Das Zürcher Team bereitet sich für die Swiss Skills 2018 (Berufs- Schweizermeisterschaften FaGe) vor. Im September 2018 kämpfen sie um den Titel Schweizermeister/-in FaGe und die Teilnahme an den World Skills 2019 in Kazan/Russland. Wie sie sich auf den grossen Tag vorbereiten erfährst du hier im PulsBlog.